waldorf wienwest-startseite

Mensch und Welt im Umbruch

 

Peter Krause

Journalist und Buchautor

 

Vortragsreihe und Workshop in

der Freien Waldorfschule Wien West 

(online-Ticketverkauf: – siehe weiter unten)

Alltäglich bieten sich Gelegenheiten, alte Sichtweisen infrage zustellen,    Neues zu wagen und dadurch Entwicklung zu erfahren. Anhand einiger aktueller Themengebiete wird aufgezeigt, wie sich der Wandel ereignet und welche Chancen und Gefahren mit der Gegenwart als „Zeit des Umbruchs“ verbunden sind.

 

Mittwoch, 12.03.2014, 20.00 Uhr

VORTRAG

Im tiefsten Sinne von Mensch zu Mensch

Vieles ist möglich! Aber was ist nötig?

Was das Leben ist und wie damit umgegangen werden kann, kann jeder Mensch für sich selbst herausfinden. Die Orientierung darüber ist der Beginn der Wandlung, zu der vieles führt, was heutzutage möglich ist. Die Organspende zum Beispiel ist eines der Themen, die jeden Menschen berühren. Technische Entwicklungen verändern auch in diesem Bereich Welt- und Menschenbilder. Was kann gewusst und berücksichtigt werden, wenn man sich adäquat positionieren will?

 

Donnerstag, 13.03.2014, 20.00 Uhr

VORTRAG

In den Ketten des Geldes

Über Wachstumszwänge und Postkollaps-Ökonomie

 

Das Geld(un)wesen greift rücksichtslos um sich. Natur und Mensch geraten dabei immer weiter unter Druck und vieles bricht zusammen. Tier- und Menschenrechte finden sich auf dem Prüfstand, wenn und wo das Leben selbst zur Ware wird. Was gilt es von dem zu entdecken, was wir als Mensch wirklich sind? Wir sollten uns nicht im Innersten angreifen und attackieren lassen, sondern mutig eine Welt gestalten, in der es sich zu leben lohnt. Allen Widerständen zum Trotz!

 

Freitag, 14.03.2014, 20.00 Uhr

VORTRAG

Vom Gewissen getragen oder durch Geld getrieben

Für welche Lebensart entscheiden wir uns?

 

Die Menschengemeinschaft wird immer mehr in Arm und Reich gespalten. Zur gleichen Zeit wird von Menschen der Überfluss verprasst oder um ein Leben mit dem Nötigsten gerungen. Das ereignet sich in einem System, das wir selbst geschaffen haben. Aber es geht auch anders: Was bedeuten Armut und Reichtum in Bezug auf innere Werte? Wie werden das Glücklichsein und die Freude zu den eigentlichen Inhalten des Lebens? Und welche Entwicklung zeichnet sich in allem ab?

 

Samstag, 15.03.2014, 10.00 bis 18.00 Uhr

WORKSHOP

Spirituelle Ökologie: Gute Zukunft, von Menschen gemacht!

 

Das Leben führt immer wieder an neue Aufgaben und Herausforderungen, denen gegenüber man sich (ob als einzelner Mensch oder als Gemeinschaft) zunächst unsicher fühlt. Haben wir zur Umsetzung unserer Ideen den richtigen Weg gewählt? Welchen Impuls liefert eine Krise? Wird sich das Begonnene gut weiter entwickeln? Oder: Wie gelingt es, das zu tun was man wirklich will? Ein spirituelles Welt- und Menschenbild verändert vieles. Der christliche-anthroposophische Übungsweg führt in Kontemplation, Meditation und Gebet zu einem neuen, ökologischen Verhältnis zum Leben.

 

Workshop mit vier Einheiten a 90 Minuten:

1. Grundlagen eines spirituellen Weltbildes

2. Alltag und innere Entwicklung

3. Gemeinschaft von Mensch und Natur

4. Kontemplation, Meditation und Gebet

 

Eintrittspreis je Vortrag: im Vorverkauf 12,– Euro (ermäßigt für Menschen in Ausbildung: 9,– Euro)

 

Teilnahmegebühr für den Workshop: im Vorverkauf 90,– Euro (ermäßigt für Menschen in Ausbildung: 75,– Euro)

 

online-Ticketverkauf: http://de.amiando.com/wien2014.html

http://www.aktiv-zukunft-leben.de/m%C3%A4rz-2014-in-wien/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.